top of page
Start

Regalinspektionen nach DIN SN-EN-15635
die unbekannte Pflicht

Müssen Regale geprüft werden?

Ja! Da Regale als Lagereinrichtung zu den Arbeitsmitteln zählen, gelten eine ganze Reihe von Vorschriften und Richtlinien, die EKAS und SUVA (UVG, VUV, ArG, PrSG) vorgeben.

 

Demnach ist eine regelmässige und fachkundige Prüfung von Regalanlagen auf Grundlage der Gefährdungsbeurteilung zwingend vorgeschrieben (UVG Art 85). Dabei muss der Arbeitgeber grundsätzlich Art, Umfang und Fristen von Prüfungen und die notwendigen Voraussetzungen der Prüfperson eigenverantwortlich festlegen.

 

Wieso muss geprüft werden?

Lose Verschraubungen, rostige Konstruktionsstellen, falsch eingelagerte Ladungsträger sind sehr gefährlich und können schwere Unfälle nach sich ziehen, Menschenleben gefährden und nicht zuletzt zu hohen Sachschäden führen.

 

Stellt sich bei einem Unfall heraus, dass die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen nicht eingehalten wurden, geht auch der Versicherungsschutz verloren.

 

Wie oft muss geprüft werden?

Die Experteninspektion nach SN-EN-15635 muss in Abständen von nicht mehr als 12 Monaten von einer fachkundigen, befähigten Personen (z.B. zertifizierten Regalinspekteur) durchgeführt werden.

Geprüft wird das Regal auf seine statischen Eigenschaften, Standsicherheit, Beschädigungen und die technischen Angaben. Hierbei werden zum Beispiel folgende Aspekte geprüft:

 

  • Sind Schäden an Konstruktionsteilen und Trägern vorhanden?

  • Sind Belastungsinformationen vorhanden und aktuell?

  • Stehen die Regalstützen lotrecht?

  • Wie ist der Zustand des Gebäudebodens?

  • Sind Risse in Schweissnähten oder im Grundmaterial vorhanden?

  • Wie ist der Zustand und die Wirksamkeit der Sicherungen beschaffen?

  • Ist die Stabilität der Ladeeinheiten gegeben?

  • Sind die Ladungsträger beschädigt?

Die Verantwortung liegt beim Betreiber der Anlage!

 

"Lassen Sie es nicht soweit kommen!"

pruefplakette-fuer-anlagen-und-maschinen-naechster-prueftermin.jpg
20221019_102332097_iOS.jpg
Ablauf und Inhalt der Regalinspektion:

  • Während laufendem Betriebs, soweit möglich und sicher

  • Abgleich der Belastungsschilder mit dem Aufbau

  • Prüfung auf Einhaltung der Herstellervorgaben der Anlage

  • Sichtkontrolle auf Deformationen, Beschädigungen und Fehlteile

  • Kennzeichnung der beschädigter Bauteile

  • Sichtkontrolle auf Einhaltung der gültigen Sicherheitsrichtlinien

  • Anbringen der Inspektionsplaketten

  • Erstellung eines Inspektionsberichts mit Schadensbeurteilung

  • Empfehlungen und Ratschläge für die Schadensvermeidung

Kosten einer Inspektion:
  • Kosten der Inspektion je Stunde:

  • Vorbereitung und Prüfprotokoll:

  • Grundplakette:

  • Jährliche Prüfplakette:

  • Mängelaufkleber:

  • An- und Abfahrt:

 

Tipp: Inspektionsvertrag

  • Wir übernehmen die Terminüberwachung

  • Vergünstigster Inspektionspreis bei 3-Jahresvertrag

Fr. 120.-

Fr. 55.-

Fr. 3.50 /Stk

Fr. 1.50 /Stk

Fr. 2.50 /Stk

Fr. 1.50 /km

Auf Wunsch übernehmen wir für Sie die Mängelbehebung und Reparaturen

bottom of page